Lastschrifteneinzug über ein Bankingprogramm

Ich möchte den Lastschrifteinzug nicht über das Programm, sondern über ein anderes Bankingprogramm wie z.B. Starmoney an die Bank geben. Geht das?

Ja das ist möglich. Bitte gehen Sie unter Assistenten -> Einrichtungsassistent auf die Seite Bankverbindungen anlegen und setzen Sie ein Häkchen bei „Konto für SEPA-Zahlungsverkehr“.

Führen Sie die Sollstellungen durch und wechseln Sie auf Finanzen -> Beitragseinzug -> Beitragseinzug bearbeiten -> Reiter Auswahl.

Führen Sie eine Auswertung der Beiträge durch, für die Sie den Lastschrifteinzug erzeugen möchten. Wechseln Sie auf den Reiter Lastschriften. Setzen Sie unter der Schaltfläche Lastschrifteinzug erzeugen einen Klick bei „Lastschrifteinzug mit externem Online-Banking-Modul

Lastschrifteinzug mit externem Online Banking Modul

Klicken Sie anschließend auf den Button Lastschrifteinzug erzeugen und starten Sie den Lastschrifteinzug. Denken Sie daran, das korrekte Fälligkeitsdatum für Erst- bzw. Folgeeinzüge zu setzen (Erst- und Einmaleinzüge: 5-6 Werktage; Folgeeinzüge 2-3 Werktage).

Führen Sie den Assistenten durch. Der Pfad unter dem die XML-Datei abgelegt wird, wird Ihnen in einem Info-Screen angezeigt

XML Export

Die SEPA-Datei wird gespeichert in dem Verzeichnis: C:\ProgramData\Lexware\Lexware vereinsverwaltung\Beitragseinzug (Pfad für die Lexware vereinsverwaltung (premium) und C:\ProgramData\Lexware\QuickVereinSQL\Beitragseinzug für QuickVerein (plus).

Starten Sie Ihr externes Banking-Programm und laden Sie die XML-Datei dann hoch.

Wenn Sie den Pfad, unter dem die XML-Datei abgespeichert ist, nicht öffnen können, müssen Sie noch das Verzeichnis ProgramData freischalten. Öffnen Sie Ihren Windows-Explorer ->Organisieren -> Layout und setzen Sie ein Häkchen bei Menüleiste.

Gehen Sie auf Extras -> Ordneroptionen -> Reiter Ansicht -> wählen Sie ausgeblendete Dateien, Ordner und Laufwerke anzeigen.